Dienstag, 8. Juli 2014

Ein Quick'n'Dirty-Basteltipp: Strohhalm-Namesschilder als Grilldeko

Ein sonniges Hallo an diesem grauen Juli-Tag!

Hier auf editionEinmalig geht es los mit dem Bastelwahn *yeah*

Passend zu meinem letzten Post gibt es heute nämlich eine Bastelanleitung aus der Quick’n’Dirty-Reihe und zwar für Grilldeko :-)

Quick’n’Dirty? Was’n das? Hab ich doch hier noch irgendwo mal gelesen? Stimmt. Hast du! Und zwar in diesem Post hier. Den habe ich nämlich zwischen Tür und Angel schrieben... und das lag nicht daran, dass ich euch gerne halbgare Soße vorsetzte. Im Gegenteil! Aber ich wollte gerne was schreiben und ich hatte eben nicht die Zeit, daran zu feilen, bis es perfekt ist. Und wenn wir mal ehrlich sind, macht man einfach tausend Dinge nicht oder viel zu selten, weil man sie nicht so schön oder perfekt machen kann, wie man gerne will. Und das ist doch auch Mist, um die Sache mal auf den Punkt zu bringen. Lieber gar nicht, als vielleicht nicht perfekt??

Und so hält es sich auch mit dieser Kategorie. Manchmal kann oder will ich nicht unendlich viel Arbeit und Liebe in Dinge stecken oder ich bin einfach nicht gut vorbereitet bzw. spät dran. Und wenn’s bei euch auch mal schnell gehen soll, dann schaut ihr einfach hier im Blog unter Quick’n’Dirty nach einer Idee – vielleicht hilft euch das eine oder andere weiter =)

Ich hatte mich also spontan (= 30min. vor Ankunft der Gäste) entschlossen, zum Grillen mit Freunden noch eine schnelle und einfache Deko herzurichten. Und weil ich immer darauf stehe, dass nur ich aus meinem Glas trinke, kam mir die Idee von Namensschildern für Gläser. Um das Ganze in Kombination mit Grillen zu bringen, habe ich ein BBQ Zeichen über die Bildersuche gegoogelt und voilà!


How-to-do-it


Material:
·    Bunte Strohhalme
·    Farbiges Papier
·    PC und Drucker
·    Ein BBQ Zeichen eurer Wahl
·    Doppelseitiges Klebeband


Gestaltet die Schilder am Computer – ich benutzte dazu meist PowerPoint. Das ist easy und geht schnell und ich kann es bedienen ;-) Auf die eine Seite kommt das BBQ-Zeichen, auf die andere der Name. Ich hab dem Ganzen einen Rahmen gegeben – hauptsächlich, damit ich es einigermaßen gut ausschneiden kann! Je nach Schriftart, Länge des Namens, Strohhalmgröße usw. wählt ihr die Größe des Fähnchens. Damit das Fähnchen nicht verrutscht, klebe ich die Mitte des Papiers mit etwas doppelseitigem Klebeband am Strohhalm fest. Dann wird nur noch ein Stückchen doppelseitiges Klebeband von innen ins Fähnchen geklebt, um die beiden Ende zusammenzuhalten. Schon seid ihr fertig!

Und so sah das ganze dann aus, als die Gäste kamen:


(Der Kuchen geht diesmal nicht auf meine Kappe - Meine Freundin hat ihren leckeren Orangen-Mohn-Kuchen mitgebracht!)

Viel Spaß am Basteltisch,
die Melli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare zum Post :-)
Auch wenn's manchmal mit der Antwort etwas dauert - ich melde mich zurück!