Dienstag, 23. Dezember 2014

Quick’n’Dirty Basteltipp - Weihnachtliche Namensschilder

HoHoHo ihr Lieben,

es war ein wenig stiller hier auf edition Einmalig in der Adventszeit. Zum einen hatte ich mit dem  1. Halbgeburtstag meines lieben Blogs viel um die Ohren.


Aber alle Post ist bei den Gewinnern angekommen - wörtlich und im übertragenen Sinne ;-)

Zum anderen brauche ich meine Zeit im Dezember meist, um den Advent zu genießen und die vorweihnachtliche Stimmung aufzusaugen :-) So auch dieses Jahr!




Wer Interesse hat, kann gerne beimir auf Instagram vorbeischauen. Dort ist es eigentlich nie so lange still wie hier ;-) (Und wenn Blogger mich nicht ärgern würde, gäbe es auch schon lange Social Media-Buttons (SM-Buttons? Jetzt wirklich??) in der Sidebar *grmpf*)

Heute habe ich, bevor die schöne Zeit wieder rum ist, noch einen kleinen Tischdeko-Basteltipp – wenn’s mal wieder schnell gehen muss!


Das erste Weihnachten in der neuen Wohnung hatten wir unsere Familien zu uns eingeladen. Als Essen haben wir es „einfach“ gehalten und *nur* einen Tag in der Küche gestanden, damit wir am Heiligen Abend nicht mehr viel Arbeit haben. Dadurch ist die Tischdeko etwas nach hinten über gefallen. Aber da habe ich als Improvisationsingenieur mal flott in die Chaoskiste gegriffen. Herausgekommen sind putzige Weihnachtsmann-Namensschilder, die ich an die Weingläser gepinnt habe.


Die Weihnachtsmänner habe ich aus Weihnachtspostkarten (Großpack aus Dublin, gekauft ca. um 2006) ausgeschnitten und mit einem Stück goldene Pappe versehen. Nicht gerade exklusiv, aber ich musste mit dem Arbeiten, was ich am Abend des 23.12 noch gefunden habe :-) Und putzig allemal!

Und: Jaja, ich weiß! Ich erzähle ständig von Last-Minute-Aktionen und Q’n’D-Basteleien. Böse Zungen könnten behaupten, ich hätte genug Zeit zur Planung gehabt, damit ich auch mal ordentlich machen kann. Aber Weihnachten kommt doch immer so plötzlich!!

Scherz beiseite, es ist tatsächlich so, dass ich auch den Rest der Zeit mit ++sehr sinnvollen++ Dingen wie Kekse essen und Advent genießen verbringe. Und ehrlich gesagt, kommen mir manchmal die schnellsten besten Ideen einfach auf den letzten Drücker. Zum Glück lese ich auf anderen Blogs und Insta-Posts in den letzten Tagen häufig vom Zu-Spät-Dran-Sein und Auf-Den-Letzen-Drücker ... ich bin nicht alleine :o)

In diesem Sinne: One day to go :o)

Diesen Post verlinken ich beim aktuellen (155) Creadienstag, bei Pampelopee's Dezember Crealopee und  beim Weihnachtszauber von Frechdachs!!
Vorweihnachtliche Grüße schickt,
die Weihnachts-Melli

P.S.: Scheinbar bin ich ein Last-Minute-Namensschild-Bastler (siehe auch hier fürs Grillen)!

P.P.S.: In diesem Jahr habe ich mir auch glatt rechtzeitig Gedanken über die Tischdeko gemacht!


Kommentare:

  1. Liebe Melli,
    ich habe mich so über dein Päckchen gefreut! Lauter liebevoll zusammengesuchte Kleinigkeiten, die mir sehr, sehr gefallen - auch die Postkarte ist der Hammer! Irgendetwas ist doch immer last-minute noch zu tun, oder? Bei mir ist es meistens so, dass ich bis in die Nacht hinein noch das Bild zeichne, das mein Papa zu Weihnachten bekommt (er wünscht sich immer etwas Kreatives). Deine Namensschilder gefallen mir - irgendwie ist es persönlicher, wenn der Platz schon ausgewählt ist. ;-)
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      zuerst mal ein wirklich ganz wundervolles neues Jahr! Danke für den lieben Kommentar und die Email :o) Wir werden uns sicher auch in 2015 in der Blogoshäre nicht aus den Augen verlieren! Hab dir auch gleich noch nen Kommi in deinem Blog hinterlassen!
      Viele Grüße, Melanie

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare zum Post :-)
Auch wenn's manchmal mit der Antwort etwas dauert - ich melde mich zurück!